• Shop
  • facebook
  • twitter
  • Google
  • Lovely Books
  • YouTube
  • Pinterest
  • Feed

Allgemein | Neuigkeiten » SERAFIN – DAS KALTE FEUER

SERAFIN – DAS KALTE FEUER

Nach fast zwanzig Jahren ist nun die Fortsetzung der MERLE-Trilogie erschienen: SERAFIN – DAS KALTE FEUER.
Ich erinnere mich noch gut, wie damals alle vom Erfolg des ersten Bandes überrumpelt wurden. Zuvor hatte der Verlag Postkarten direkt aus Venedig an hunderte Buchhändler schicken lassen, ohne Titel und Cover, nur mit einem Foto aus der Stadt und der Frage: „Wer ist die Fließende Königin?“ Damals genügte das, um Aufmerksamkeit zu erregen. Kurz darauf waren wir alle ganz erschlagen von der Begeisterung der LeserInnen. Band 2 und 3 erschienen im Abstand von jeweils sechs Monaten (was ich nach wie vor für den besten Erscheinungsrhythmus einer Trilogie halte, er wurde bei DIE WELLENLÄUFER, DAS WOLKENVOLK und DIE STURMKÖNIGE beibehalten; erst ARKADIEN erschien auf Wunsch des Carlsen-Verlages jährlich). 
Tatsächlich hat es eine Weile gedauert, bis ich begriffen habe, dass die MERLE-Trilogie damals Schulhofgespräch war. Erst als mir immer mehr LeserInnen davon erzählten, sickerte das so langsam ein. Gleichzeitig wuchs das Interesse im Ausland, zuletzt erschienen die Bücher in 25 Sprachen. Aber nirgends waren sie so erfolgreich wie in Deutschland, und ich weiß, dass ich ihnen und den Fans vermutlich meine Laufbahn als Autor verdanke.
Deshalb ist SERAFIN für mich auch nicht irgendein weiterer Band einer Reihe, sondern wirklich etwas ganz Besonderes. Der Weg zurück in Merles Welt war spannend und hat mich ein bisschen nervös gemacht, aber ich hatte die perfekte Führerin: Cagliostra, Serafins sprechende, fliegende Katze, habe ich zum Glück gleich auf der ersten Seite eingeführt, und als sie sich wie von selbst schrieb, hat das die Schleuse geöffnet. Kurz darauf purzelten Merle und Junipa buchstäblich in die Geschichte, und Venedig … ist eben Venedig. Ohne TouristInnen. Dafür mit viel Magie. Ich bin sehr, sehr gerne dorthin zurückgekehrt. (KM)